LOGIN  |  

Bergkristall (Quarz):

 

 

Der Name "Kristall" leitet sich vom griechischen "Eis" ab - man hielt Bergkristall für "Ewiggefrorenes".

Fundorte:

Bergkristall ist sehr weit verbreitet, kommt aber heute hauptsächlich aus Brasilien, Madagaskar, den USA und den Alpen.

Mögliche Behandlungen:

Bergkristall wird kaum behandelt, es gibt aber relativ viel synthetischen Bergkristall am Markt. Auch Glas wird häufig als Bergkristall-Imitation verwendet. Durch Gammastrahlung wird Bergkristall rauchfarbig (Rauchquarz) oder gelb ("Lemonquarz")

Durch Erhitzen und schnelles Abkühlen bekommt Bergkristall ein rissiges Aussehen ("crashed").

Pflege:

Bergkristall ist sehr unempfindlich und bedarf keiner besonderen Pflege.