LOGIN  |  

Spinell:

Spinelle umfassen eine Gruppe von ähnlichen Mineralien.
Früher wurde Spinell zu den Rubinen gezählt, erst seit ca. 150 Jahren ist er als eigenes Mineral bekannt. Dementsprechend sind relativ häufig Spinelle in alten Kronjuwelen eingebaut.

Die wichtigsten Varietäten sind:

Gahnit: blau, violett, dunkelgrün, schwärzlich
Gahnospinell: blau
Balas-Spinell: blassrot
Hercynit: dunkelgrün bis schwarz
Picotit: bräunlich, dunkelgrün, schwärzlich
Rubicell: gelblich, orange, bräunlich
Pleonast: schwarz

Härte nach Mohs: 8

Fundorte:

vor allem Myanmar und Sri Lanka, aber auch in vielen anderen Ländern wie z.B. Afghanistan, Australien, Madagaskar, ...

Mögliche Behandlungen:

durch Erhitzen verändert sich die Farbe dauerhaft (außer bei roten und schwarzen Spinellen).

Pflege:

nicht erhitzen, Ultraschallreinigung nur mit schwacher Amplitude (bei schwarzen Spinellen generell vermeiden)